Mehr Infos zu Motorschäden

 

Reparatur zur Sicherung des Oeldrucks  

1 -  Oelwanne unter dem Motorblock abschrauben


      Vorsicht-
       - nicht- mit üblichem Schlagschrauber arbeiten -  nur mit Hand schrauben
       Die Schrauben der Wanne ( Torx) sind relativ weich,   dass die Torxfassungen
       sehr leicht verletzt werden können und danach die Schraube mit viel Aufwand
       ausgemeißelt  werden müßte.
       Wir empfehlen die weichen Torxschrauben durch 6-Kant-Schrauben zu ersetzen. 


2 -  Oelansaugrohr ausbauen und Sieb herausschneiden !!! 

 

       Wichtig - Sieb ausschneiden !!!  
       und nicht wie in Foren  berichtet wird  .....das Sieb ist einfach nur zu reinigen"
       Was nützt es das Sieb nur zu reinigen, dass andere Schmutzteile aus dem Inneren
       des Motors das Sieb später wieder zustopfen  ?

       Wo liegt das Problem ?
       Bei fehlendem Sieb transportiert die Oelpumpe problemlos Schmutzteile  der
       Dicke ( 2 - 3 ) mm in den Oelfilter.


4 -  ( 3 x ) Dichtringe müssen ersetzt werden

5 -  Oelwanne mit temperaturfestem Kleber wieder einbauen.

      Bei Verdacht auf spätere Undichtigkeit der Oelwanne gibt es eine feste Dichtung im Angebot.
      Vor Montage sollte diese feste Dichtung trotzdem mit etwas  Kleber eingerieben werden.
      Das Sieb ist auch aus dem Grund herauszuschneiden, da ein Teil der nach innen gequetschten
      Dichtmasse nach der Montage trocknet - abbricht und das zu dünne Oelsieb wiederum verstopft.

       Zeitaufwand für einen geübten Mechaniker  2,0  bis 2,5  Stunden


6 -  Infos  zu den Ersatzteilen 

          900-2        Saab 9-3      Saab 9-5        9000 


7 -   Die einfachste Vorprüfung  

        Um in den Motor einmal hereinzuschauen und die Verschmutzung festzustellen,
        bevor der Aufwand zur  Demontage der Oelwanne  betrieben wird,,  könnte eine kurze
        Vorprüfung helfen

        Ventildeckel abschrauben
        Verschmutzung des Motors im Inneren anschauen.

        Sollte hierbei fetstgestellt werden, dass der Bereich der Nockenwellen  vollständig
        sauber ist, sich dort keine Rußablagerungen abgesetzt haben, ist anzunehmen, dass
        auch der übrige Motor nicht mit Rußteilchen oder Oelschlamm belastet ist.

        Die Ventildeckeldichtung ist dann auf jeden Fall - neu - zu ersetzen                

        Dichtsatz -  Ventildeckel  Teile Nr  3523-N   -- > Siehe Motor Aggregate - Zylinderkopf

       Achtung

       Eine Ventildeckeldichtung niemals mit Dichtmasse einschmieren und den Deckel damit
       wieder aufbauen. Die übrige  Dichtmasse,, die sich auf der Innenseite ausquetscht, sich
       nach Trocknung löst  und danach im Oelsieb landet, wird das Sieb dann ebenfalls verstopfen.   

       Immerwieder kommt es vor, dass bei Reparaturen keine neue Dichtung  vorhanden,
       stattdessen am Ventildeckel ein temperaturfester Kleber verwendet wird.
       Auch das kann zum Tod Ihres Motors führen.


            Weiterleitung zu mehr Infos und Bildern 

            ---- >    Mehr  Technik - Info   Motorschäden